Wann stehen lila Socken über einer Visitenkarte?

Im letzten Blog fand ich heraus, dass es mehr als eine tolle Visitenkarte braucht, um beim Gegenüber in Erinnerung zu bleiben. Im Buch ‚Schüchtern war gestern‘ von Petra Wüst, dass ich kürzlich gelesen habe, steht einiges darüber drin. Petra schreibt von der Wirkung besonderer Markenzeichen, die auffallen und dem Gegenüber die Erinnerung bzw. Wiedererkennung erleichtern. Das kann eine spezielle Farbe sein, eine besondere Brille, Fliege statt Krawatte, eine außergewöhnliche Frisur, oder, oder, oder…

Zwei Eigenschaften sollte das persönliche Markenzeichen auf alle Fälle aufweisen:

Erstens es sollte jederzeit sichtbar sein. Ein Tattoo auf dem Oberarm ist bei einem Anzug-Job für ein persönliches Markenzeichen weniger geeignet. Bei englischen Schulkindern lässt sich die Wirkung der Markenzeichen gut beobachten. Weil alle dieselbe Schuluniform tragen müssen, nutzen beispielsweise die Jungs alle Möglichkeiten, die das Tragen der Klamotte ihnen bietet: Einer trägt das Hemd über der Hose, der andere steckt nur einen Zipfel rein, ein dritter trägt seine Uniform mit Krawatte…

Und zweitens soll es zur Person, zum Träger passen. Bei Petra ist es die Farbe Rot. Bei Christian Bischoff das Stirnband und der Sport-Anzug, ohne die er nie öffentlich auftritt und bei mir ist es die Körpergröße, die ich mit hohen Schuhen noch unterstreiche. Wenn ich ausnahmsweise flache Schuhe trage, was auch passiert, weist mich mein Umfeld sofort darauf hin, dass heute etwas anders ist. Petra ergeht es ähnlich, wie man in ihrem Buch nachlesen kann.

Das Markenzeichen ist ein Element, dass deine Einzigartigkeit unterstreicht und gleichzeitig deinem Gegenüber den Erinnerungsanker zuwirft. Sein Geist beschäftigt sich länger mit dir. Es findet eine Verknüpfung statt. Eine Geschichte entsteht nach dem Motto: Kennst du Klaus? – Klaus? Das ist doch der, der immer lila Strümpfe trägt!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wann stehen lila Socken über einer Visitenkarte?

  1. Pingback: Was hat sie, was ich nicht habe? | wib-events.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.